Gong-Medidtation nach Yogi Bhajan

Der Gong gilt als eines der mächtigsten Instrumente zur Heilung im
Zustand der Trance. Der Gong wird so gespielt, dass er
gleichsam zum Singen gebracht wird und eine mächtige,
heilsame Welle entsteht. Gedankenmuster und –blockaden werden
gelöst und neue Verknüpfungen gebildet. Vor der eigentlichen
Gongmeditation werden Körper und Geist mit speziellen
Yogaübungen vorbereitet und gut geerdet.

 

Während des Gongspiels liegen die Teilnehmer in
Savasana-Haltung (Rückenlage) und lassen sich vom Klang/Ton
tragen in die unendliche Weite des Universums.

 

Nach der Gongmeditation bereitet sich die Gruppe wieder auf
das Leben „da draußen“ vor, indem sie tanzt, die Füße wieder an
den Boden bringt, die „Wiedergeburt“; das Erlebte und das
Losgelassene feiert.

 

Gongmeditation jeweils 1. Freitag im Monat. Anmeldung erforderlich.

 


 

Gong-Medidtation Einzelbehandlung

Eine Einzelbehandlung, ist eine ganz besondere Erfahrung, ein Klangerlebnis für dich ganz allein, oder auch wenn du
nicht in der Gruppe teilnehmen möchtest.Der Gong wird eingesetzt als Möglichkeit der Heilbehandlung, als therapeutisches Instrument.

 

Der Klang wird nicht allein über das Gehör wahrgenommen, sondern als spürbare Schwingung, direkt vom Instrument auf
den Körper übertragen. Der unmittelbare Übergang von der körperlichen
zur emotionalen, seelischen Wirkung ist beim Gong viel direkter als bei
anderen Instrumenten.

 

Termine individuell nach Absprache